Arbeitszeiterfassung dem iPad


☞ Starten Sie die App und tippen mit dem Finger auf die ’Play’-Schaltfläche „Arbeitsbeginn“ 





☞ Liegt zum Zeitpunkt des Arbeitsbeginns kein Auftrag für den Techniker vor, wird diese Zeit als Werkszeit erfasst. 





☞ Liegt zum Zeitpunkt des Arbeitsbeginns kein Auftrag für den Techniker vor, wird diese Zeit als Werkszeit erfasst. 

Die Erfassung der Arbeitszeit beginnt und wird Ihnen angezeigt (2). Sie begeben Sich nun auf den Weg zu Ihrem Kunden.



Sie erreichen Ihren Kunden nach 30 Minuten (3). Und wählen den zu bearbeitenden Auftrag aus (4).

 

2. Beginn der speziellen Arbeitszeit des Auftrags

Beginnen Sie die Bearbeitung des Auftrags durch tippen auf die ’Play’-Schaltfläche „Bearbeiten“ (1).

Es öffnet sich eine Maske zur Dokumentation der Fahrzeit (2). Geben Sie die gefahrenen Kilometer ein (3) und bestätigen dieses durch tippen auf „OK“.

Am oberen Bildrand können Sie die Aufzeichnung Ihrer Arbeitszeit im Auftrag verfolgen (4). Am linken Bildrand finden Sie die bisherigen Eingaben dokumentiert (5).



 

3. Pausenzeiten erfassen

Im Hauptmenü erkennen Sie die laufenden Arbeitszeiten, die spezielle des Auftrags (1) und die allgemeine Ihres Arbeitstages (2). Tippen Sie auf die Schaltfläche „Pause“ um Ihre Pause zu beginnen (3). Die Zeiterfassung wird gestoppt.

Am Ende Ihrer Pause öffnen Sie erneut den Auftrag, mit dem Sie fortfahren wollen. Sie sehen am linken Bildrand die aktualisierte Dokumentation der bereits erfassten Zeiten (4). Tippen Sie auf die ’Play’-Schaltfläche „Bearbeiten“ um die Bearbeitung des Auftrags fortsetzen (5).

Die Erfassung der auftragsspeziellen Arbeitszeit beginnt erneut (6), die Erfassung Ihrer allgemeinen Arbeitszeit läuft im Hintergrund weiter. Setzen Sie nun die Bearbeitung der Checklisten fort (7).



 

4. Ende der speziellen Arbeitszeit des Auftrages

Am Ende Ihrer Checkliste finden Sie die Anweisung, sich die Erledigung des Auftrags vom Kunden quittieren zu lassen. Mit antippen dieser Position öffnet sich ein Dialogfeld mit der Aufforderung, die Erfassung der Arbeitszeit zu stoppen. Wählen Sie „Ja“ (1).

Auf dem zu quittierenden Protokoll finden Sie die erfassten Zeiten des Auftrages wieder (2). Nach Erhalt der Unterschrift Wählen Sie den Reiter „Ticket“ um zur Übersicht des Auftrages zurückzukehren (3).

In der Übersicht können Sie die erneut aktualisierten Auftragszeiten ablesen (4). Um den Auftrag zu schließen wählen Sie die ’Ziel’-Schaltfläche „Arbeiten erledigt“ (5).

Tippen Sie auf die Schaltfläche „Zurück“ und gelangen zur Auftragsübersicht (6).

Die Dokumentation zu Ihrem aktuellen Auftrag ist nun abgeschlossen. Es findet keine Dokumentation dazu mehr statt (7). Anders die Dokumentation Ihrer allgemeinen Arbeitszeit, diese wird weiter erfasst (8). Sie begeben sich nun auf den Rückweg in die Zentrale.



 

5.Ende der allgemeinen Arbeitszeit

Sie haben die Zentrale erreicht und die Dokumentation Ihrer Tätigkeiten abgeschlossen. Tippen Sie zum Ende Ihres Arbeitstages auf die ’Stopp’-Schaltfläche „Arbeitsende“ und stoppen die Zeiterfassung (1).

Es öffnet sich eine Maske zur Dokumentation der abschließenden Werkzeit (2). Geben Sie die gefahrenen Kilometer ein (3) und bestätigen dieses durch tippen auf „OK“ (4).



Wir wünschen Ihnen einen schönen Feierabend.